Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Historisches zur alten Ölmühle

1781 wurde nachweislich an dieser Stelle eine Edelsteinschleiferei erwähnt. Seit 1798 wurde das Gebäude links des Gewerbekanals (gesehen vom Schliffigäßli aus) als Ölmühle genutzt. Für den Antrieb der Mühlräder sorgte die Wasserkraft.

Knapp über dem Kanal ist heute noch die Aussparung in der Mauer erkennbar, in dem die Welle des Wasserrades in das Gebäude führte.

(Quellenangabe: Haasis-Berner 2014)

In den Nachkriegsjahren diente die Ölmühle zu Wohnzwecken. Es war keine Strom- und Wasserversorgung in diesem Gebäude installiert. In den 1980er Jahren wurde das Gebäude als (Kleinteile-)Lager für das angrenzende Küchenstudio genutzt.

In den Jahren 2017/2018 wurde die alte Ölmühle zu Wohnzwecken umgebaut.